Ausbildung bei SPI

Home » Über SPI » Ausbildung bei SPI

 

Du suchst den passenden Beruf für dich? Wie wäre es mit einer Ausbildung zum Fachinformatiker bei SPI!

Kontakt

Jedes Jahr stellen wir bei SPI mehrere Auszubildende in den Berufen Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d) und Fachinformatiker Systemintegration (m/w/d) ein. Unsere aktuellen Ausschreibungen findest du hier.

Mach das, was du wirklich willst!

Das Ende der Schulzeit naht und du sollst dich entscheiden: Ausbildung, Studium oder gleich beides? Welcher Beruf passt zu dir und welche Firma? Die vielen Möglichkeiten machen dir die Entscheidung nicht einfach. Lass dich nicht kirre machen. Folge deinem Antrieb!

Viel wichtiger als Schulnoten sind deine Motive, deine Stärken und deine Lust. Willst du also dein Ziel erreichen, mach dir klar, was dich innerlich antreibt und was dich fasziniert.

Gecheckt! Und welche Motive treiben dich an?

Mit dieser Selbsteinschätzung kommst du deinen Motiven auf die Spur. Hier findest du ausführliche Erläuterungen zu den genannten Motiven. Diese Motivationspotentialanalyse, auch MPA, ist ein sehr hilfreiches Instrument, das viele Personalverantwortliche verwenden und das wir auch bei SPI nutzen.

Und wie sehen dich andere? Frage auch ruhig mal deine Freunde, Geschwister, deine Eltern, deine/n LieblingslehrerIn, Sport-Trainer, Nachbarn… So bekommst du eine Einschätzung von ganz verschiedenen Menschen, die dich kennen. Zusammengenommen wird eine 360°-Einschätzung draus.

Ich hatte auch mal eine Phase, in der ich nicht so recht wusste, was das Richtige für mich ist. Da habe ich diesen Fragebogen an Menschen, die mich gut kennen, gegeben. Ich war erstaunt, wie klar mein Umfeld ganz ähnliche Dinge benannt hat, die zusammengenommen meine Talente darstellen.

Jeanette Rouvel

Geschäftsführende Gesellschafterin

Und was hilft dir das jetzt?

Beschreibungen von Berufsfeldern findest du auch bei der Bundesagentur für Arbeit unter https://planet-beruf.de/.  Hier gibt es auch den Berufe-Entdecker https://entdecker.biz-medien.de.

Notiere doch deine stärksten Motive und größten Talente, bevor du dich durch die Welt der Berufe klickst. Du hast dann sozusagen deinen persönlichen Filter dabei. Frag dich „Werden meine Motive in diesem Beruf angesprochen? Kann ich meine Talente hier nutzen?“.

Nimm diese Notizen auch mit in eine Berufsberatung, z.B. im BIZ, zum Berufetag an deiner Schule oder zu einer Berufsmesse. Wenn du weißt, was dich antreibt, kann dich dein Gesprächspartner viel gezielter beraten.

Das ist uns wichtig!

Passt du zu uns? Passen wir zu dir? Werden wir ein Team?

Damit du SPI als Ausbildungsbetrieb besser einschätzen kannst, sagen wir dir hier, was uns wichtig ist.

Lernen wollen

Als IT-Unternehmen bewegen wir uns in einem Markt, der ständig in Bewegung ist. Technologien verändern sich schnell, da ist Lernen an der Tagesordnung. Ergründen und Experimentieren – So wird dein Job nie langweilig!

w

Kundenorientiert handeln

Wir lösen Kundenprobleme. Dafür müssen wir unseren Kunden verstehen. Nicht nur einmal, sondern immer wieder. Die Erkenntnisse werden dann gemeinsam mit dem Kunden in Lösungen umgesetzt.

Im Team arbeiten

Nichts ist heute mehr die Leistung eines Einzelnen. Im Team kommen alle Fähigkeiten zusammen, die es zur Aufgabenbewältigung braucht. Und damit diese wie Zahnräder ineinander greifen, braucht es gute Kommunikation, also Offenheit und Wertschätzung.

Zuverlässig sein

Zur Teamarbeit gehört auch, sich aufeinander verlassen zu können. Dafür musst du zu allererst Verantwortung für dich und deine Aufgaben übernehmen. Und dann im Sinne des Ganzen denken. Dazu gehört auch: Wenn etwas nicht klappt, Rückmeldung zu geben. Wenn jemand Hilfe braucht, zu unterstützen.

Z

Eigene Ziele setzen

Wir glauben, dass man ein Umfeld schaffen muss, in dem ein Mensch seine ganz persönliche Motivation entwickeln kann. Das tun wir. Wir geben dir anspruchsvolle Aufgaben, viel Freiraum und echte Praxis. Mach was draus!

{

Die Ausbildung bei SPI war die richtige Entscheidung für meine Zukunft.

Täglich lernt man Neues kennen, in den aktuellsten Technologien. Auf die Betreuung und den Umgang miteinander wird im Unternehmen spürbar viel Wert gelegt. Die Qualität der Ausbildung ist top und ich bin dankbar meine Ausbildung bei SPI machen zu dürfen.

 

Julian, Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Das Gesamtpaket stimmt bei SPI.

Eine freundliche Atmosphäre, das Vertrauen welches mir gegeben wird, sowie ein guter Ausbilder, dessen Aufgaben mich stets fordern, aber nicht überfordern. Diese Kombination lässt die Motivation, immer weiter zu kommen, nicht abreißen!

Linus, Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Das Niveau wird den Auszubildenen angepasst.

So lernt man ggf. zuerst die Basics, kann aber auch gleich an richtigen Projekten mitarbeiten. Aus diesem Grund lernt man viele Technologien kennen, weshalb auch die Lernkurve besonders steil ist.

Mika, Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Auch aus sozialer Sicht, ist SPI ein super Arbeitgeber.

Das Kollegium ist sehr freundlich und hilfsbereit und insgesamt findet man bei Problemen jeglicher Art immer ein offenes Ohr und Hilfe bei der Lösungsfindung.

Mika, Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Hervorragende Ausbilder die bei jedem Problem unterstützen so gut sie können.

Haben sie in einigen Bereichen Schwächen, wird gezielt daran gearbeitet, diese zu beseitigen. Bei SPI steht das Wohl des Mitarbeiters im Vordergrund. Das Arbeiten im CAD-Bereich ist sehr spannend.

Fabian, Auszubildender Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Ausbildung und Studium bei SPI

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung | Ausbildung bei SPI

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Was machst du in diesem Beruf? Als Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickelst und programmierst du Softwareanwendungen für den Kunden. Du erstellst individuelle Software neu oder testest bestehende Anwendungen, passt diese an und entwickelst anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Für deine Arbeit nutzt du Programmiersprachen und -werkzeuge. Außerdem übernimmst du Aufgaben in der Projektplanung und -kontrolle. Du behebst Fehler mithilfe von Experten- und Diagnose-Systemen und berätst und schulst unsere Anwender. Quelle.

In deiner Ausbildung bei SPI lernst du, wie du:

  • Kundengespräche zur Bedarfserkennung, Spezifikation und Abstimmung benötigter Dienstleistungen führst
  • Software-Projekte agil planst und umsetzt (wir arbeiten in Teams nach Scrum)
  • Kundenanforderungen in konkrete Lösungen umsetzst
  • begleitende Dokumentation erstellst
  • den Kunden bei Inbetriebnahme und dem Betrieb des Systems unterstützst
  • im Team arbeitest!

Fachinformatiker Systemintegration

Fachinformatiker (m/w/d) der Fachrichtung Systemintegration planen und konfigurieren IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus oder beim Kunden richtest du diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen ein und kümmerst dich darum, dass diese Systeme rund laufen. Dazu gehört auch, dass du bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzst und dann beseitigst. Du berätst interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und löst deren Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellst du die Systemdokumentationen und führst Schulungen für die Benutzer durch. Quelle.

In deiner Ausbildung bei SPI lernst du, wie du:

  • als Administrator Netzwerke und Computersysteme verwaltest
  • IT-Infrastrukturen On-Premise (also als Lizenz beim Kunden) und in der Cloud konfigurierst und wartest
  • physische und virtuelle Server aufsetzt und pflegst
  • für Datensicherheit und Virenschutz sorgst
  • einen Helpdesk betreibst und Anwendersupport leistest
  • im Team arbeitest!
Fachinformatiker Systemintegration | Ausbildung bei SPI
Duales Studium mit integrierter Lehre (StudiLe) Informatik/Softwaretechnik | Ausbildung bei SPI

Duales Studium mit integrierter Lehre (StudiLe) Informatik/Softwaretechnik

StudiLe kombiniert die Berufsausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung mit einem Bachelorstudium Informatik.

Das erste Jahr verläuft wie in der klassischen betrieblichen Lehre, allerdings musst du dir in der Berufsschule schon mehr Stoff aneignen. Dann geht es für 6 Semester an die Technische Hochschule Lübeck. In der vorlesungsfreien Zeit wendest du dein erworbenes Wissen im Betrieb an.

Du absolvierst deine Ausbildung mit zwei Abschlüssen: dem IHK Facharbeiterbrief und dem Bachelor of Science.

Für die Studienzulassung benötigst du die allgemeine Hochschulreife/Abitur, Fachhochschulreife oder einen vergleichbaren, anerkannten Abschluss. Der kombinierte Bildungsgang ist ein anspruchsvolles Modell mit dem Ziel, Studium und Berufsausbildung optimal zu verknüpfen. Klar, dass diese Ausbildung ganz besonders fordert. Dafür bekommst du aber auch die Extraportion Input.

Mehr unter StudiLe.

Mehr Theorie oder mehr Praxis?

Das kommt auf deinen Erfahrungslevel zum Ausbildungsstart an. Mit relativ wenig vorhandener Erfahrung bekommst du erstmal die Grundkenntnisse vermittelt. Dazu gehört es, Hintergrundwissen zu erwerben und Theorie zu lernen. Wenn du schon gute Vorkenntnisse mitbringst, kannst du sehr bald in Praxisprojekte einsteigen. So bald als möglich wirken bei uns die Azubis in internen wie externen Projekten mit.

Der Berufsschulunterricht für beide hier vorgestellten Ausbildungsberufe findet in Blöcken statt. Kommst du aus der Nähe von Ahrensburg, gehst du zur Emil-Possehl-Schule in Lübeck. Kommst du aus Hamburg, ist auch ein Besuch der ITECH auf der Elbinsel Wilhelmsburg möglich. Berufsschulblöcke und Praxisblöcke wechseln sich ab, so dass du dich ganz auf Schule oder Betrieb konzentrieren kannst. Natürlich besprechen wir im Betrieb die Berufsschulthemen und begleiten dich bei der Führung deines Online-Berichtsheftes.

Zum Ende der Ausbildung ist eine Projektarbeit Bestandteil der Abschlussprüfung. Wir suchen dafür mit dir gemeinsam ein passendes betriebliches Thema, welches dann bei der IHK angemeldet wird. Die IHK zu Lübeck ist für alle unsere Azubis für die Zwischen- und Abschlussprüfung verantwortlich.

Wenn man darüber nachdenkt, ist Programmieren eigentlich recht langweilig. Man gibt nur wieder und wieder weitere Anweisungen, Bedingungen und Wiederholungen ein, welcher der Rechner dann nach und nach abarbeitet.

Aber Programmierer zu sein bedeutet nicht ein Programmierer zu sein. Man ist eher ein „Problem Solver“, „Creator“ oder auch ein „Innovator“. Nur indem man ein paar Zeilen Code schreibt, kann man so ziemlich alles machen. Software zu schreiben, die echte Probleme löst, Abläufe optimiert oder etwas auf der Welt verändert, finde ich am Spannesten an meiner Berufswahl.

Die Möglichkeit, sein ganzes Leben lang zu lernen, sich selbst und somit auch seine Software immer weiter zu verbessern und nur von seiner eigenen Vorstellungskraft begrenzt zu sein, sind die Faktoren, warum es die richtige Entscheidung für mich war.

Mika

Auszubildender | Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Von Azubis für Azubis

Bewerbung

Du hast schon erste Erfahrungen in der Welt der IT gemacht und interessierst dich für eine Ausbildung bei SPI? Du hast ein Studium begonnen und möchtest nun doch lieber in die Praxis? Dann schreib uns! Lass uns wissen, was du bislang gemacht hast und was Dich interessiert. Sende bitte auch deine letzten Schulzeugnisse und, falls vorhanden, Praktikumsbescheinigungen oder ähnliches mit. Das Ganze am liebsten per Mail an jobs@spi.de. Die konkreten Anforderungen findest du in unseren Ausschreibungen.

Unser Bewerbungsprozess läuft dann so ab:

Vorbereitung

Den Termin für ein persönliches Vorstellungsgespräch stimmen wir mit dir telefonisch ab. Du bekommst dann eine Auswahl von verschiedenen Aufgaben von uns zugesandt, von der du bitte eine für das Vorstellungsgespräch vorbereitest. Es geht uns dabei vor allem darum, wie du an solche Aufgaben herangehst, weniger um die Richtigkeit des Ergebnisses.

Vorstellungsgespräch

Im Vorstellungsgespräch lernen wir uns kennen, besprechen die Aufgabe und beantworten gerne deine Fragen. Wenn möglich, hast du auch hier bereits Gelegenheit, mit einem Azubi unter vier Augen zu sprechen. Auch wenn wir hier alle locker drauf sind, ist das vielleicht noch mal ungezwungener.

Hands-On

Der nächste Schritt ist dann ein Praktikum. Wenn du dich noch in einer Anstellung befindest oder aufgrund von Prüfungsterminen keine 1 – 2 Wochen Zeit hast, so versuchen wir doch zumindest 2 – 3 Tage zu vereinbaren. Eine Ausbildung ist eine Entscheidung von beiden Seiten, und wir wollen dir die Gelegenheit geben, uns und vor allem die Menschen, mit denen du später viel Zeit verbringen wirst, kennenzulernen.

Wenn du und wir dann „Ja!“ sagen, hältst du wenig später deinen Ausbildungsvertrag in den Händen!

r

Übrigens: Du bist auch herzlich willkommen, wenn du nicht direkt von der Schule kommst, sondern schon eine Ausbildung absolviert hast. Wir haben immer wieder Azubis, die erst später ihr Hobby zum Beruf gemacht und sich mit einer IT-Ausbildung bei SPI neu orientiert haben.

Möglichkeit zum Austausch

Ask me anything

Du möchtest Azubis oder Berufstätigen bei SPI konkrete Fragen stellen? Einfach mal wissen, was hier richtig Spaß macht und was auch mal nervt?

Schreib uns oder gib uns deine Kontaktdaten. Wir melden uns bei dir!

1 + 12 =

Praktikum bei SPI

Wenn du den Beruf des Fachinformatikers (m/w/d) erstmal kennenlernen möchtest, geht das am besten über ein Praktikum. Bewirb dich bei uns, gerne per Mail an jobs@spi.de. Wir setzen keine großen Kenntnisse voraus. Gerne solltest du schon ein bisschen rumgetüftelt, ein kleines Programm geschrieben oder einen Rechner auseinandergenommen und zusammengesetzt haben.

Für die Praktikantenauswahl und -betreuung sind bei SPI unsere Azubis zuständig.

Und so läuft das Ganze ab:

Willkommen im Team

Nach Eingang deiner Bewerbung bekommst du eine Bestätigung mit Terminvorschlägen für ein persönliches Kennenlernen. Manchmal gibt es leider auch eine Absage, z.B. wenn wir zu dem von dir gewünschten Zeitpunkt kein Praktikum anbieten können.

Keine Angst vor dem Gespräch mit uns! Wir können uns gut in deine Lage versetzen, schließlich haben wir uns auch mal für unseren Beruf beworben. In dem Gespräch stellen wir uns vor und möchten dich ein bisschen kennenlernen. Hier geht es um dich als Menschen. Was interessiert dich, womit beschäftigst du dich? Auch bringst du sicher Fragen über das Praktikum und unsere Firma mit, die wir dir gerne beantworten. In den folgenden Tagen bekommst du dann eine Mail von uns.

Praktikum

Wir informieren immer das gesamte Team, wenn ein Praktikant bei uns anfängt. Und wir machen natürlich am ersten Tag mit dir einen Rundgang durch die Büros und stellen dich vor. Bei SPI ist schon ein Arbeitsplatz im Azubi-Team für dich vorbereitet. Wir erklären dir die Aufgabe, anhand derer du in die Welt der IT eintauchen wirst. Natürlich stehen wir dir mit Rat und Tat zur Seite, erklären, helfen weiter. Auch wir Azubis lernen bei deinem Praktikum, nämlich das Anleiten und das Vermitteln von Wissen. Und, keine Sorge, bei uns musst du nicht lochen und abheften. Du lernst die echte Praxis kennen. Auch an Teambesprechungen o.ä. kannst du teilnehmen. Wir berichten dir gerne über unsere Ausbildung und die Berufsschule. Zum Praktikum gehört auch ein Termin mit einem Ausbilder, denn vielleicht wird es später dein Ausbilder sein.

Nützliches

Wir sind gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Zweimal in der Woche wird für uns bei SPI gekocht, wir laden dich gerne dazu ein. An den anderen Tagen kannst du dir in unserer großen Küche selbst etwas zubereiten. Es gibt ein ausführliches Feedback am Ende des Praktikums und eine Praktikumsbescheinigung. Und natürlich interessiert uns auch, wie es dir bei uns gefallen hat und was wir das nächste Mal besser machen können. Deine Lehrer sind herzlich willkommen, sollten sie dich bei SPI besuchen wollen. Wenn du möchtest, bleiben wir nach dem Praktikum in Kontakt und informieren dich über freie Ausbildungsplätze bei SPI.

Übrigens, auch bei der Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz ist ein Kennenlern-Praktikum bei uns fester Bestandteil.

Ein Praktikum bei SPI ist ein Win-Win-Win! Die Schüler lernen einen Ausbildungsberuf kennen, die betreuenden Azubis lernen das Anleiten und das Unternehmen lernt potenzielle zukünftige Mitarbeiter kennen! Besser geht’s nicht!

Jeanette Rouvel

Geschäftsführende Gesellschafterin

Bist du ein IT-Girl?

Frauen sind online.

Immer mehr Mädchen und Frauen schließen sich zusammen, treffen sich auf Workshops und Wettbewerben rund um die Informatik. Sie chatten, shoppen und gamen. Die Plattformen dafür programmieren allerdings zumeist Männer.

In Deutschland stellen Frauen laut einer Bitkom-Studie aus dem Jahr 2019 mal eben 17 Prozent der IT-Fachkräfte. Und: Nur 15 Prozent aller Bewerber auf Stellen für IT-Spezialisten sind weiblich. 2017 betrug der Anteil der Informatikstudentinnen knapp 29 %. Die Quote der Absolventinnen des Informatikstudiums dann nur 19%. In Australien sind es immerhin schon 26% und in Bulgarien sogar 30%. Im Emirat Kuwait stellten bereits 1993 Frauen eine Mehrheit von zwei Dritteln im Studiengang Computer Science. Bei uns leider noch nicht, aber die Bereitschaft von vielen Arbeitgebern, den Frauenanteil an ihren IT-Fachkräften zu steigern, steigt stetig.

IT Girl | Ausbildung bei SPI

 

Eine der Pionierinnen der Informatik, Grace Hopper, die an der Entwicklung des ersten vollelektronischen Rechners der Welt arbeitete, war überzeugt, dass Frauen die besseren Coder sind:

„Man muss vorausplanen und alles so terminieren, dass es fertig ist, wenn man es braucht. Das geht nur mit Geduld und dem Blick für Details. Frauen sind Naturtalente im Programmieren.“

Auch wir bei SPI wissen, dass Frauen mindestens ebenso gute IT-Fachkräfte sind, wie Männer. Bei uns arbeiten Frauen als Programmiererinnen, als IT-Beraterinnen und im IT-Support. Unsere Geschäftsleitung ist ein Zweierteam aus Frau und Mann. Regelmäßig bieten wir im Rahmen der Girls-Days spezielle Kennenlerntage für Schülerinnen an.

Also: Leg los! Bewirb dich bei SPI für ein Praktikum oder eine Ausbildung. Wir freuen uns darauf, mehr Frauen in unserem Team zu haben.

Möchtest Du mehr erfahren?

Xing Logo LinkedIn Logo

Kontakt

info@spi.de
+49 (0)4102 70 60

Adresse

SPI GmbH
Kurt-Fischer-Straße 30a
22926 Ahrensburg

SPI feiert

© 1980-2020, SPI Systemberatung Programmierung Industrieelektronik GmbH

Alle Rechte vorbehalten