Fertigungs Schnittstelle

Home » Prozesskette Blech » Fertigungsschnittstelle

 

Datenverarbeitung innerhalb der Prozesskette Blech. Berechnungsgrundlage und Ausgabeformate.

Add-In für SolidworksAdd-In für Inventor
SPI Fertigungsschnittstelle - Datenübergabe für die Prozesskette Blech

Wie funktioniert die Datenübergabe innerhalb der Prozesskette mit der SPI Lösung?

Die Datenverarbeitung innerhalb der Prozesskette Blech erfolgt mit SPI nach dem Muster:

  • Berechnungsgrundlage definieren (Data Editor)
  • Berücksichtigung der fertigungsrelevanten Parameter bereits während der Konstruktion (Fehlerausschlussprinzip)
  • Ausgabeformate (Abwicklungsziele) definieren
  • Berechnung und Ausgabe erzeugen
  • Übergabe der Daten an nachgelagerte Programme für die Maschinensteuerung

Setzen Sie dabei die SPI Lösung ein, die Ihre Prozesse verbindet. Wir zeigen Ihnen hier einige Beispiele. Und falls Sie Ihre Umgebung nicht auf Anhieb wiederfinden, sprechen Sie uns an. Wir machen da was…

Die realen Fertigungsparameter, also reale Biegeradien, Werkzeugkombination und Verkürzungswerte, konnten in der Konstruktion und bei der Erstellung der Abwicklungen vormals nicht wirklich berücksichtigt werden. Die von Maschinenlieferantenseite angebotenen Lösungen ließen sich nicht in unsere CAD- und PDM-Welt der Konstruktion integrieren. Sie zu nutzen, hätte zur Schaffung einer Parallelwelt geführt, die mit vielen Nachteilen und keinem einzigen echten Vorteil verbunden gewesen wäre.

Stefan Kolb

Technischer Leiter, Wiggert & Co., Karlsruhe

Berechnungsgrundlage

Grundlage der Berechnung der fertigungsrelevanten Prozessinformation sind die in der Material- und Werkzeugverwaltung (im SPI Data Editor) gepflegten Daten. Auf Basis der Material- und Werkzeugdaten werden fertigungsgerechte Radien und Abkantfaktoren schon im Konstruktionsprozess berücksichtigt. SPI berechnet die Abwicklung und stellt darüber hinaus – je nach verfügbarem SPI Interface – entsprechende Ausgabeformate mit allen fertigungsrelevanten Daten bereit (DXF, GEO, STEP, WiCAM-XML).

Der SPI SheetMetal Data Editor ist die Material- und Werkzeugverwaltung von SPI mit der Sie Ihre Technologiedaten pflegen. Die Technologiedaten werden für die korrekte Berechnung der Abwicklung und Übergabe an die nachgeschaltete NC-Verarbeitung benötigt. Dies sind vor allem Biegeverkürzungswerte oder Formeln, die in die Berechnung der gestreckten Länge einfließen. Aber auch andere Elemente, wie Werkstoffe, Blechdicken oder Werkzeuge, die auf den Biegeprozess Einfluss haben, werden mit dem Data Editor verwaltet.

SPI SheetMetal bietet verschiedene Verfahren, vorhandene Daten für diese Berechnungsgrundlage zu importieren.

SPI SheetMetal unterstützt verschiedene Berechnungsmethoden für die Bestimmung der Biegeverkürzung: eigene Formeln oder empirisch ermittelte Messwerte.

Messwerte

Messwerte ermöglichen eine genauere Abbildung des dynamischen Biegevorgangs als Formeln. Stehen ausreichend viele Verkürzungswerte zur Verfügung, kann eine präzise Abwicklung eines Blechteils bestimmt werden. Wird für die Berechnung einer Biegung kein Messwert gefunden, so wird interpoliert.

Formeln

Formeln erlauben es für die Eingangsgrößen Blechdicke, Öffnungswinkel und Biegeradius einen Verkürzungswert und somit die Abwicklung eines Blechteils zu berechnen. Formeln können

  • für einen Werkstoff
  • für einen Werkstoff und eine Maschine
  • für einen Werkstoff und eine Kombination von Ober- und Unterwerkzeuggruppe

hinterlegt werden. Mit SPI SheetMetal wird dann bei der Berechnung der Abwicklung eines Blechteils die entsprechende Formel ausgewertet.

Ausgabeprinzip

Die Abwicklung wird kompatibel zu den in der Prozesskette verwendeten Maschinen erzeugt. Sie stellen das gewünschte Abwicklungsziel ein und erzeugen die entsprechende(n) Datei(en) im Format

  • DXF
  • GEO
  • STEP
  • WiCAM-XML

Diese Daten können mit den gängigen NC-Programmen unmittelbar weiterverarbeitet werden.

Datenübergabe an NC Programme

Die intelligente Ver­netzung von Maschinen, Prozessen und Menschen ist ein wesentliches Merkmal der Prozesskette Blech. Wir haben diese Prozesse verstanden und holen Sie als Blechfertiger in Ihrer Maschinenumgebung, in Ihrer IT-Landschaft, innerhalb der Prozesskette dort ab, wo Sie sich aktuell befinden und sorgen für durchgängige Prozesse von der Idee bis zum fertigen Teil.

Finden Sie hier unsere exemplarischen Lösungsvorschläge für Ihre Maschinenumgebung.

Unterstützte Steuerungen

SPI unterstützt mit den entsprechenden Ausgabeformaten folgende Steuerungen und NC-Programme:

  • Bysoft 7
  • Delem
  • CAD-MAN B
  • Cybelec
  • PN4000
  • PNBend
  • TruTops Boost
  • TruTops Classic

 

Sie suchen andere Ausgabeformate? Sprechen Sie uns an. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ihre Lösung.

Überzeugen Sie sich selbst!

Sitemap

Impressum

Datenschutz

AGB

Kontakt

sheetmetal@spi.de
+49 (0)4102 70 60

Adresse

SPI GmbH
Kurt-Fischer-Straße 30a
22926 Ahrensburg

© 1980-2019, S P I Systemberatung Programmierung Industrieelektronik GmbH

All rights reserved