Prozesskette Blech

SPI SheetMetal Inventor

Home » Prozesskette Blech » SPI SheetMetal Inventor

 

SPI SheetMetal Inventor für Autodesk Inventor ergänzt die Blechfunktionalität des Inventor um entscheidende Funktionen. Vor allem in Hinblick auf die Prozesskette und die direkte Übergabe von Daten an die Fertigung.

Produktdemo anfordern
SPI SheetMetal Inventor

Welchen Vorteil bringt mir SheetMetal Inventor von SPI?

Moderne Technologie hat die Art und Weise, wie Blechteile produziert werden, revolutioniert. Durch cleveres Biegen werden die früher anschließenden Fertigungsschritte wie Fräsen oder Schweißen obsolet.

Das vormals oft notwendige Zusammenbauen und Fügen einzelner Teile kann vermieden werden. Ein entsprechend konstruiertes Blechteil lässt sich mit heutigen Verfahren präzise herstellen.

Die dafür benötigte fertigungsgerechte Abwicklung des Bauteils und das NC-Programm für das Lasern oder Stanzen und für die Ansteuerung der Biegemaschine soll nach dem Anspruch des Industrie 4.0 – Gedankens eine entsprechend spezialisierte Software liefern.

Konstruktions- und IT-Leiter in der blechverarbeitenden Industrie träumen von einer Lösung, die alle Abläufe von der Idee bis zum fertigen Produkt einbezieht, die Prozesskette Blech verschlankt sowie die möglichen Einsparungspotentiale optimal ausschöpft.

Wir von SPI entwickeln genau das.

Vorteile für Sie

Durchgängigkeit in der Prozesskette

Abwicklung von Teilen mit Ungenauigkeiten

Automatische Eckenfreistellung

Editierbare Material- und Werkzeugverwaltung

Prüfung der Herstellbarkeit während der Abwicklung

Verfügbare CAM Interfaces für TRUMPF, WiCAM u.a.m.

Transfer an NC Programme (Stanzen, Lasern, Biegen)

Kostenkalkulation mit Exportmöglichkeiten

Technologie im Hintergrund

Beim Biegen erfährt der eingesetzte Werkstoff gewissen Veränderungen, denn bei der Umformung ändert sich die Verteilung des Materials im Werkstück. Dieser Effekt muss bei der Berechnung der sogenannten Abwicklung mit einfließen. Um aus der Zeichnung des gebogenen Werkstücks die „gestreckte Länge“ des Zuschnitts zu ermitteln, muss daher von der Summe der Schenkellängen ein Ausgleichswert, der „Verkürzungsfaktor“, abgerechnet werden.

Die Kalkulation der SPI Abwicklung basiert auf den in einer Technologiedatenbank gehaltenen Material- und Biegewerkzeugeigenschaften. Sie müssen die Werte hierfür nicht zeitraubend anlegen, sondern können die Parameter aus Maschinendatenbanken, z.B. TruTops Bend, einlesen. In der Werkzeug- und Materialverwaltung wird auch die Art und Weise der jeweiligen Berechnungsmethode durch Einstellung entsprechender Formeln und Tabellen definiert: Sie wählen zwischen den Optionen DIN-Formel, K-Faktor Formel, eigene Formel, empirisch ermittelte Messwerte. Diese Einstellungen können Sie während der Konstruktion pro Biegung variabel definieren.

Die Software berechnet Ihnen eine fertigungsgerechte Abwicklung, die Sie anschließend an die Laser-, Stanz- oder Biegeprogrammierung weiterreichen und die mit geringstem oder keinem Aufwand für die Ansteuerung der Maschinen verwendet wird.

Die SPI-Lösung unterstützt Sie zielgerichtet also bereits beim Entwurf.

Sie können solche Informationen auch an bereits konstruierte, importierte Modelle anheften. Das Programm erkennt  beim Import die Blechdicke automatisch, so dass bei Modellungenauigkeiten durch entsprechende Zuordnung eine korrekte Abwicklung gewährleistet ist.

Kundenstimmen

Unser Anspruch, dem Kundenwunsch nach hochwertiger Qualität, zu vernünftigen Preisen, in angemessener Zeit in allen Punkten zu entsprechen, wurde erfüllt. Sicher aufgrund unseres Know-hows, aber nicht zuletzt auch dank der uns zur Verfügung stehenden Werkzeuge.

Markus Doll

Geschäftsführer, DOLLMetall GmbH

Ein wichtiger Vorteil der SPI Lösung liegt darin, dass wir ohne Freistellungen und Verrundungen quasi ‘eckig’ konstruieren können und die SPI Software dann auf Basis der Materialdatenbank gewissermaßen selbständig die Kantradien einbringt.

Alen Ljuhar

Leiter des Technischen Büros, Ronge Profil GmbH

Bei der Erstellung von Einzelteilzeichnungen haben wir bereits nach einem halben Jahr eine Zeitersparnis von 80 bis 90% gegenüber dem vorherigem Auf­wand. Insgesamt ergibt sich für uns mit der blechgerechten Konstruktion eine Zeitersparnis von ca. 50%.

Stefan Wege

Gruppenleiter Konstruktion, Jensen-Senking GmbH

Häufig gestellte Fragen

Wo kommt SPI SheetMetal Inventor zum Einsatz?

Prinzipiell dort, wo präzise Abwicklungen gefordert sind. Typische Einsatzbereiche sind Maschinen-­ und Anlagenbau, Chemieanlagen, Chemische und Pharmazeutische Industrie, Eisen- und Stahlproduktion, Entstaubungstechnik, Filteranlagen, Heizkraftanlagen, Zementfabriken, Lüftungstechnik, Rohrleitungs- u. Behälterbau, Silotechnik, Kühlanalanlagen, Kraftwerksbau und -betrieb, Schiffindustrie, Transportsysteme für Getreidemühlen, Transport von Granulaten, Verfahrenstechnik in der Lebensmitteltechnologie und in vielen Bereichen mehr.

Was leistet die Abwicklungsfunktion?

Es können beliebig viele Abwicklungsansichten in einem Dokument erstellt werden. Optional wird eine Geo Datei für TruTops Classic und TruTops Boost erzeugt, die die Biege-, Stanz- und Fertigungsinformationen enthält. Auch für die Bearbeitung auf Biegemaschinen mit NC-Steuerung von Delem oder Cybelec liefert SPI mit der Abwicklung die benötigten Daten. Die Geometrie lässt sich aber auch in vielen anderen NC-Systemen verwenden.

Was heißt: „Vereinfachte Konstruktion“?

SPI SheetMetal Inventor bietet Befehle speziell für die Konstruktion „scharfkantiger“ Modelle ohne Freistellungen. SPI errechnet in Sekunden den exakten Zuschnitt. Die automatische Eckenfreistellung ist auch an gerundeten Biegezonen möglich. Unerwünschte Freischneidungen, die anschließend nachmodelliert werden müssten, gehören der Vergangenheit an. Die Eck- und Biegezonenfreistellung sowie die abgewickelte Länge werden präzise analysiert und zuverlässig in der erstellten Abwicklung berücksichtigt.

Was bedeutet „die Software denkt mit“?

Mit SheetMetal Inventor können Sie beim Exportieren der Abwick­lungs­geometrie (z. B. GEO- oder WiCAM-XML Datei­format) eine breite Palette von typischen parametrischen Stanz- und Umformwerkzeugklassen mitgeben. Die dafür benötigte Information kann z. B. aus TRUMPF Datenbanken auf einfache Weise in die SPI Werkzeugverwaltung eingelesen werden.  Zuweilen wird ein Werkzeug beim Import einer Datei jedoch nicht identifiziert. Mit der „Lernenden Werkzeugerkennung“ weisen Sie einer solchen Geometrie dauerhaft Werkzeugdaten zu. Sobald die SPI Software diese Information „gelernt“ hat, wird das Werkzeug identifiziert und bei Abwicklungsvorgängen von jedem (anderen) Blechteil, das eine identische 3D-Geometrie aufweist, werden automatisch alle fertigungsrelevanten Informationen, wie z.B. Ident-Nr., Bearbeitungsmuster oder Makro mitgegeben.

Was bietet mir die SPI SheetMetal Inventor Rohrbibliothek?

Als Erweiterung der Basisfunktionen von Autodesk Inventor liefert SPI eine Lösung für Konstruktion und Abwicklung von komplexen Rohrteilen und Verbindungselementen. Sie kommt besonders in Konstruktionsbereichen der Rohrleitungstechnik zum Einsatz, bei denen hohe Belastbarkeit eine entscheidende Rolle spielt. Dabei können Sie scharfkantig aufgebaute Übergänge auch mit verrundeten Befestigungslaschen problemlos kombinieren. Die SPI Bauteilebibliothek können Sie durch Definition eigener Vorlagen beliebig erweitern. So können Sie z. B. mit dem Standard-Übergang alle denkbaren Kombinationen der Verschneidungen von Zylindern und Kegeln erzeugen.

Produkterweiterungen

Komponentenmanager

Eine umfangreiche Bibliothek von Standardbauteilen. Erweiterbar mit eigenen Komponenten.

k

Data Editor

Übersichtliche Material- und Werkzeugverwaltung für eine fertigungsgerechte Abwicklung.

Fertigungsschnittstelle

Berücksichtigung der Fertigungsradien und Abkantfaktoren bereits während der Konstruktion.

Überzeugen Sie sich selbst!

Sitemap

Impressum

Datenschutz

AGB

Kontakt

sheetmetal@spi.de
+49 (0)4102 70 60

Adresse

SPI GmbH
Kurt-Fischer-Straße 30a
22926 Ahrensburg

© 1980-2019, S P I Systemberatung Programmierung Industrieelektronik GmbH

All rights reserved