Prozesskette Blech

Qualität setzt sich durch

Der Allrounder H.P. Kaysser Gmbh + Co. KG aus Baden-Württemberg verspricht heute Rund-um-die-Uhr-Fertigung von Aufträgen über mehrere Schichten. Wenn’s eilt auch übers Wochenende.

H.P. Kaysser GmbH + Co. KG

Die 1947 gegründete Firma H.P. Kaysser GmbH + Co. KG hat ihren Sitz in Leutenbach-Nellmersbach, 25 km nordöstlich von Stuttgart. Das Unternehmen ist mit seinen rund 360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und mit einer Produktionsfläche von über 25.000 qm einer der führenden Dienstleister für industrielles Outsourcing in der Welt der Blechbearbeitung. Kaysser kann jeden Bedarf im Bereich der Klein- und Mittelserien bis zu einer Stückzahl von mehreren Zehntausend pro Jahr bedienen. Seit 2007 gehört die Tochtergesellschaft H.P. Kaysser International SRL mit Sitz im rumänischen Bistrita zur Kaysser-Gruppe

Kunst am Bau: Stahlbaum und Solidworks Baugruppe (Montage)

Im CAD-Umfeld setzt Kaysser seit 2013 u.a. auf die Software des Ahrensburger­ Entwicklers SPI GmbH und hat durch die Zu­sam­men­arbeit umfangreichen Nutzen durch eine eigens für Kaysser entwickelte Softwarelösung.

“Entscheidend für uns sind langfristige Kooperationen mit anspruchsvollen Industriekunden, die ihre eigene Fertigungstiefe reduzieren wollen”, betont Achim Hinterkopf, der gemeinsam mit Thomas Kaysser, dem Sohn des Firmengründers, die Geschäfte führt.

“Wir arbeiten täglich eine hohe Frequenz an Jobs mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Arbeitsschritten ab und wünschen uns, dass wir diese Leistung durch zusätzliche Angebote noch steigern können. Im Kundenportfolio befinden sich multinationale Unternehmen, mittelständische Betriebe wie auch Kleinbe­triebe. Häufig sind die mittelständischen und großen Unternehmen international tätig. Für uns heißt das, dafür Sorge zu tragen, langfristig den hohen Ansprüchen hier am Standort Deutschland gerecht zu werden.”

Systemlösungen bauen auf passende Softwarelösungen

Die H.P.Kaysser GmbH + Co. KG deckt mit ihrer Blechbearbeitung die Anforderungen aller Branchen ab, die irgendeinen Bedarf im Bereich Blechkonstruktion geltend machen. Der Allrounder aus Baden-Württemberg verspricht heute Rund-um-die-Uhr-Fertigung von Aufträgen über mehrere Schichten, wenn’s eilt auch übers Wochenende. Zum Einsatz kommt ein moderner Maschinenpark mit der neuesten Generation an Laser­schneid­­anlagen (z. B. TruLaser 5030 Fiber) sowie Stanz- und Stanz-Laser-Kombimaschinen (z. B. TruMatic 7000) wie auch diverse Kant­automationen (z. B. TruBend Cell 7000) und weitere Kantmaschinen von TRUMPF. Seit 2002 ist Kaysser mit einer TubeMatic in die Rohrbearbeitung eingestiegen, heute wird zudem eine TruLaser Tube 7000 eingesetzt.

Dank der spezifischen Fähigkeiten der SPI Software haben wir heute tatsächlich sehr viel Zeitersparnis bei der Aufbereitung importierter Teile und Erstellung der fertigungsrelevanten GEO-Daten. Die Anwendung hat uns so überzeugt, dass wir nach Einsatz des ersten Prototypen ein Jahr später vier weitere Lizenzen angeschafft haben..

Thomas Kaysser

Geschäftsführer, H.P. Kaysser GmbH + Co. KG

“Wir bieten unseren Kunden auch komplette, einbaufähige Systemlösungen”, erklärt Achim Hinterkopf. “Ent­sprech­end ist für jede Aufgabe qua­li­fiziertes Fach­personal im Einsatz. Zum Beispiel bei der Montage von spezifischen Komponenten und Baugrup­pen.” Auf Wunsch liefert Kaysser die Produkte in­­klusive spezieller Prüfver­fah­ren oder -methoden einschließlich der erforderlichen Doku­men­tation. Ein eigenes Logistik­zentrum und der hauseigene Fuhrpark sind die Voraus­set­zungen für Termin­­treue und den wirtschaftlichen Versand zum Bestim­mungsort.

Ein erfolgreich funktionierendes Unternehmen setzt heute auch perfekt ineinandergreifende IT-Lösungen voraus. Nicht allein deshalb arbeitet Kaysser im CAD-Umfeld seit 2013 mit dem Ahrensburger Software-Entwickler SPI zusammen.

Die Lösung von SPI führt Blechdesign direkt an den Fer­tigungsprozess. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Erstellung der nachbearbeitungsfreien Blechabwicklung, deren Berechnung sich nach den zum Einsatz kommenden Maschinen, nach den genutzten Werkzeugen und den verwendeten Verfahren richtet.

“Da wir überwiegend TRUMPF-Maschinen im Einsatz haben, lag es nahe, einen Software-An­bie­ter ins Boot zu holen, der sich unter anderem auf die Ausgabe TRUMPF-kompatibler Abwick­lungs­daten spezialisiert hat,” begründet Geschäftsführer Achim Hinterkopf die damalige Entscheidung. “Dank der spezifischen Fähigkeiten der SPI Software haben wir heute tatsächlich sehr viel Zeitersparnis bei der Aufbereitung importierter Teile und Erstellung der fertigungsrelevanten GEO-Daten. Die Anwendung hat uns so überzeugt, dass wir nach Einsatz des ersten Prototypen ein Jahr später vier weitere Lizenzen angeschafft haben.”

Nicht auf dem Erreichten ausruhen

“Man darf sich nie auf dem Erreichten ausruhen”, sagt Tho­mas Kaysser. “Als Dienstleister ist es uns wichtig, ständig neueste Technologien einzusetzen. Ziel bleibt, Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und den wachsenden Ansprüchen zu begegnen. Die zunehmende Globalisierung und der Einfluss des World-Wide-Web stellen besondere Ansprüche an moderne Unternehmen, eigentlich in jeder Branche. Industrie 4.0 kommt. Unsere Weichen haben wir gestellt. Die Ahrensburger SPI ist uns dabei ein optimaler Partner.”

Das Fazit

Was war die Herausforderung?

Als Dienstleister ist es uns wichtig, ständig neueste Technologien einzusetzen. Ziel bleibt, Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und den wachsenden Ansprüchen zu begegnen.

Was haben Sie gewonnen?

Dank der spezifischen Fähigkeiten der SPI Software haben wir heute tatsächlich sehr viel Zeitersparnis bei der Aufbereitung importierter Teile und Erstellung der fertigungsrelevanten GEO-Daten.

Auf den Punkt: Ein großer Vorteil?

Da wir überwiegend TRUMPFMaschinen im Einsatz haben, lag es nahe, einen Software-An­bie­ter ins Boot zu holen, der sich unter anderem auf die Ausgabe TRUMPF-kompatibler Abwick­lungs­daten spezialisiert hat.

Was geben Sie unseren Kunden mit?

Industrie 4.0 kommt. Unsere Weichen haben wir gestellt. Die Ahrensburger SPI ist uns dabei ein optimaler Partner.

Bericht als PDF

Die ganze Story mit allen Abbildungen hier als PDF downloaden.

Unsere Produkte

Wir helfen Ihnen bei der Digitalisierung Ihrer Blechprozesskette.

w

Unser Angebot

Sie wollen das selbst mal ausprobieren? Kontaktieren Sie uns!

Mehr davon...

Weitere Referenzen und die Geschichten dazu finden Sie hier.

Sitemap

Impressum

Datenschutz

AGB

Kontakt

sheetmetal@spi.de
+49 (0)4102 70 60

Adresse

SPI GmbH
Kurt-Fischer-Straße 30a
22926 Ahrensburg

Support

support@spi.de
+49 4102 706 345

Mo. – Do. 8:30 bis 16:30 h
Freitag 8:00 – 14:00 h.

© 1980-2020, SPI Systemberatung Programmierung Industrieelektronik GmbH

Alle Rechte vorbehalten

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Tragen Sie sich in die Mailing-Liste ein, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Aktivierungslink geschickt.